Montag, 8. September 2014
Und obwohl sie das eigentlich gar nicht plant...

nicht vorhat oder gar möchte, ist sie sowas von sensationell großartig, dass ich ihr das mit dem nicht mögen zumindest mal nicht mehr abnehme. Ist aber nicht schlimm. Sie soll das mögen, das hat sie verdient.

Ein bisschen neidisch bin ich manchmal. Aber nur ein klitzekleines bisschen und das geht auch ganz schnell wieder weg. Und dann freue ich mich. So wie alle anderen auch. Vielleicht nur ein klitzekleines bisschen mehr, aber dann doch mehr. Ach was, ganz bestimmt sogar ein kleines bisschen mehr. Das mehr freuen habe ich mir aber auch verdient. Finde ich.

So ist das nämlich.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 4. September 2014
Suffinchen will einen Hund

In der Fabrik brodelt es an allen Ecken und Enden und mittlerweile scheint es so, dass der aktuelle Kelch auch an uns nicht vorübergehen wird. Man hat so einen „Ich richte das!“-Heini geholt, der zwar vieles richtig macht, aber in seinem Aufräumwahn auch diverse Kollateralschäden anrichtet. So ein Business-Rambo halt. Trottel möchte ich nicht sagen, der hat schon was auf dem Kasten. Naja, außer Sozialkompetenz, aber das ist bei seinem Job ja auch nicht gefragt. Immerhin verdient er gut genug, um für blutjunge Blondies attraktiv zu sein. Eins davon hat er anscheinend geheiratet (und hat so eine Psycho-Ex an der Backe. Wir sind also quasi Seelenverwandte).

Apropos Psycho-Ex. Die will jetzt einen Hund. Hat sie heute im Laufe eines wohl sehr trunkenen Vormittags beschlossen. Passend zu ihr ist es eine komische Rasse, die eher doof daher kommt. Zeit für einen Hund hat sie eher nicht. Interessiert aber nicht weiter. Naja, wahrscheinlich wacht sie morgen irgendwann auf, erbricht kurz auf den Teppich, geht dann ins Bad und kotzt nochmal und weiß von alledem nichts mehr. Idealerweise reihert sie im Schlaf und kriegt es nicht mit. Muss man nicht gut finden, den Gedanken, wäre aber nicht der schlechteste Weg. Für die meisten. Ok, vielleicht nicht für sie. Aber ziemlich sicher für den Hund. Und eben viele andere.

Nächste Woche dann Köln. Wat hab ich da Lust drauf. Grmpf.

referral   ... link (6 Kommentare)   ... comment


Montag, 18. August 2014
Kernseife

In den letzten Tagen war ich in mehr obskuren Läden als in den letzten fünf Jahren zusammen. Der heute war besonders skurril. Den Geruch kriege ich nie wieder aus den Klamotten. Ich rieche nach Kernseife - als ob man mich einem Trog mit Kernseifenlauge eingeweicht hätte. So habe ich das letzte Mal mit sieben Jahren gerochen, als meine Oma mich nach einer Ausgrabung an einer Baustelle um die Ecke vom zentimeterdicken Dreck befreit hat.
Der Geruch fiel mir natürlich auch im Laden auf, aber dass er sich so penetrant festsetzt, hätte ich nicht gedacht. Naja, gibt schlimmere Gerüche. Ich weiß, wovon ich rede, denn irgendwie zickt mein Stoffwechsel … aber das will ja sicher niemand genauer wissen…
Das Besitzerpärchen war auch witzig. Beide etwas neben sich stehend, leicht planlos. Sie war nett, er irgendwie nicht so. Tut mir im Nachhinein auch leid, dass ich in den Laden kam und ihn gestört habe. Bei was auch immer. Aber trotz seiner Nichtsoganznettigkeit habe ich doch was gekauft. Bin ja nicht so und den lokalen Handel muss man ja eh unterstützen. Wenn man das regelmäßig macht, werden vielleicht auch die Ladenbesitzer netter. Man wird sehen.

----------

Auf dem Heimweg schüttete es dann wie aus Kübeln. Die perfekte Ausrede, um die Laufrunde ausfallen zu lassen. Dann hörte der Regen auf, aber der Wind war noch da. Meteorologisch gesehen wäre es nicht zu vertreten gewesen zu laufen. Hab ich dann auch nicht gemacht. War ja eh schon spät. So spät, dass ich beim Wein hängenblieb. Gibt so Tage. Morgen ist alles anders. Denke ich mal. So ich denn denke morgen. Sollte man auch mal ein, zwei Tage mit pausieren. Ich glaube nicht, dass das von Nachteil wäre.

----------

Kernseife. Kriegt man sowas überhaupt noch? Meine Oma hat die früher vertickt (sowas Ähnliches wie Tupper, nur halt mit Haushaltsartikeln), aber ich meine die auch im Laden gesehen zu haben. Damals. Unverpackt. Am Stück, zwischen den Bürsten und den Hornhautabschabsteinen. Letzteres gibt es immer noch. Also sowohl Hornhaut, als auch die Steine zum Entfernen derselben. Manches ändert sich eben nie.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 15. August 2014
...

Schon eine Weile her, dass ich das letzte Mal in der Stadt war. Wobei, nein, stimmt gar nicht. Ich war dieses Jahr schon zweimal dort, aber einmal nur am Bahnhof und dann beim Kundentermin und einmal nur von Bahnhof an den Flughafen und von dort mit dem Auto weiter. Beides schöne und spannende Termine, aber die hätten genauso gut irgendwo anders stattfinden können. Spannend und schön wären sie wahrscheinlich trotzdem gewesen.
Morgen wird es aber ein privater Besuch. Witzigerweise im gleichen Hotel, in dem ich schon mal war. Hat ja fast was Nostalgisches. Das ist aber das falsche Wort. Nichtsdestotrotz weckt es Erinnerung. Sehr schöne Erinnerungen. Großartige Erinnerungen. Auch wenn mir damals das komplette Verdauungssystem einen auf Pogo machte. Habs aber trotzdem überlebt (und eine Klofrau in der einen Kneipe reich gemacht) und glücklicherweise war die Geschichte am Abend auch überstanden.

Und wie das so ist… mein Magen grummelt schon wieder. Mein Körper ist eben präzise wie ein Schweizer Uhrwerk. Und ähnlich schwer zu reparieren scheint mir.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 12. August 2014
Aber vielleicht regnet es auch und ich will gar nicht raus.

Dieser verdammte Hang zu Perfektion, wohlwissend, dass ich meilenweit davon entfernt bin. Das habe ich von meinen Vater. Der meint auch immer, dass eine perfekte Ausrüstung die Basis für alles andere ist. Stimmt bei manchen, bei anderem halt nicht. Mal schauen, zu was die Zweihundertfünfzig Euro-Amazon-Bestellung fähig ist. Bzw. ich mir ihr.
#kryptikamabend

----------

Laut Plan habe ich morgen schon um halb Vier Feierabend und da mir aktuell niemand reinquatscht, wird dem auch so sein. Hätte ich eine Tröte, würde ich jetzt tröten. Trööööööt

----------

Das Wochenende wird spannend. Und lustig. Und verrückt. So der Plan. Aber vielleicht regnet es auch und ich will gar nicht raus. Weiß man ja nie.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment