Dienstag, 18. November 2014
Schokolade und Perlen

Am Wochenende dann also ab nach Leipzig. Wird aber ein kurzer Trip. Gibt es irgendwas, dass man unbedingt, aber sowas von unbedingt in Leipzig gesehen haben muss? Der Samstag Nachmittag wäre noch für Besichtigungen oder Ähnliches frei. Hab schon gehört, dass es dort Allerlei gibt.

----------

Kulinarisch und sportlich ist gerade Stillstand. Das ist gar nicht gut, aber ich kriege es einfach nicht geregelt. Das nervt mich ohne Ende. Ich hoffe mal, dass ich da bald wieder auf Level komme, sonst kündige ich mir selbst die Freundschaft. Geht ja gar nicht, dieses planlose Rumgehänge.

----------

Überlege schon seit Wochen, was ich beruflich noch so anstellen könnte in meinem Leben. In dem Job, den ich eigentlich gelernt habe, kann ich nicht mehr arbeiten - da bin ich viel zu weit weg von und das ist auch alles schon so lange her. Das, was ich gerade mache ist so speziell, dass es an ein Wunder grenzen würde, sollte ich etwas Ähnliches nochmal finden. Für viele Jobs, auf die ich mich eigentlich bewerben könnte, bin ich schlichtweg zu alt. Die suchen da junge, hippe Teenies, die viel Elan, aber wenig Gefühl für Gehaltsforderungen haben. Ist also auch eher nichts.
Mittlerweile denke ich sogar schon über komplett artfremde Jobs nach. Ein ehemaliger Kollege - damals ein IT-Vertriebsmensch - verkauft mittlerweile Schokolade, eine andere ehemalige Kollegin hat einen eigenen Laden, in dem sie Perlen verhökert. Sonst nichts, nur Perlen (und natürlich Produkte, bei denen Perlen involviert oder verarbeitet sind. Aber mit Perlen hat tatsächlich alles zu tun). Also warum nicht sowas? Gut, jetzt vielleicht keinen Verkaufsladen und Schmuck und Schokolade sind jetzt auch nicht unbedingt meine priorisierten Themenbereiche. Aber eben was ganz anderes. Nur was. Hm. Überlege ich mir dann auf der Fahrt nach Leipzig.

----------

Rein rechnerisch schaffe ich es dieses Jahr maximal fünf Mal auf den Weihnachtsmarkt. Das ist nicht wirklich oft, aber reicht sicherlich trotzdem, um danach die Schnauze von Glühwein und Bratwurst voll zu haben.

referral   ... link (1 Kommentar)   ... comment


Mittwoch, 5. November 2014
Wer fasst sich schon gerne selbst ins Auge...

Kann gut sein, dass demnächst ein Kurztrip nach Leipzig ansteht. War ich auch noch nie, bin also gespannt.

----------

Mein Ex-Ex-Ex-Chef, also der, der mich damals einstellte, hat was Neues am Start und vielleicht braucht er so in 6 Monaten Leute, um das Ganze auch auf Deutschland auszuweiten. Er war der beste Chef, den ich je hatte, aber mit seinen Firmen hatte er leider nicht immer Glück und eigentlich habe ich keine Lust, da baden zu gehen. Andererseits wäre es die Chance aus dem aktuellen Mist rauszukommen.
Naja, sind ja noch so etwa 6 Monate Zeit. Mal sehen, ob der Laden so lange überlebt.

----------

Beim Zahlenjonglieren (es geht um das Bezahlen von ein paar Sachen und zwar so, dass es steuerlich am Besten passt) festgestellt, wie privilegiert ich eigentlich lebe. Wobei… es ist nicht so, dass mir das nicht ständig irgendwie bewusst ist, aber in solchen Momenten fällt es extrem auf. Das relativiert dann wieder das Gejammere an vielen anderen Stellen. Ich mache das eigentlich auch nur noch ganz selten. Echt jetzt.

----------

Ich hab jetzt übrigens auch Kontaktlinsen. Vorerst noch welche zum Testen, aber ich denke, ich werde mir so ein 30-Tagespaket an Tageslinsen kaufen. Es geht speziell ums Skifahren: Brille unter Brille ist doof, also braucht es Kontaktlinsen (ja, mittlerweile muss das sein. Wobei… den Unterschied zwischen blauer, roter oder gar schwarzer Piste würde ich erkennen). War beim ersten Tragen noch etwas ungewohnt und dieses Gefummle an und im Auge ist nervig, aber es hat geklappt. Die Skisaison kann also starten (und das tut sie auch demnächst! Yeah!). Hm, aber vielleicht sollte ich mal noch testen, ob ich die Dinger auch im trunkenen Zustand aus dem Auge pulen kann. Wäre dann ja schon wichtig…

----------


referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 22. Oktober 2014
Ich bleibe bei Modell A.

Mein Vater ist ein Pragmatiker, aber leider jenseits von jeglicher Realität. Er sollte bei einem befreundeten Autohändler nach deren Konditionen anfragen. Hat er wohl auch gemacht, aber dann doch nicht so wirklich, denn seine Aussage vorhin am Telefon war, dass ich Modell A (das ich möchte) lieber nicht nehmen sollte, sondern stattdessen lieber Modell B. Da wäre nämlich irgendein Holm weniger schräg, was einem das Ein- und Aussteigen ungemein erleichtern würde - gerade, wenn man nicht mehr der Jüngste sei und sowieso ist das Ein- und Aussteigen ja eins der wichtigsten Dinge, die man bei einem Auto mache… Langer Rede kurzer Sinn: er wollte mir damit sagen, dass meine Wahl ja wohl Mist sei und er was viel Besseres wüsste. Mit besser meinte er besser für ihn. Im Vergleich zum Grauen ist der Einstieg in so ziemlich die meisten anderen Wagen leichter - ganz egal, wie es um die Winkel der Holme steht. Was meinen Vater so rein gar nicht interessierte: Modell B kostet mal gleich einen fünfstelligen Betrag mehr als meine Wahl. Von den Folgekosten fange ich gar nicht erst an.
Ich gehe mal davon aus, dass dieser Autohändler „verbrannt“ ist. Der dürfte mich völlig falsch einschätzen.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 21. Oktober 2014
Ende November

Der erste Termin steht: Ende November. Ein verlängertes Wochenende. Bis dahin müssen die Ski noch gewachst, die Bindung angepasst, die Leber geeicht werden.
Übernachtungen diesmal in der edleren Variante und die Partymeile ist wohl auch direkt um die Ecke. Nicht, dass ich da hin möchte… Oder ist von Ihnen jemand zufällig Ende November in Österreich beim Skifahren? Dann würde ich mir das vielleicht überlegen.
Ich kann das übrigens deshalb so locker in die Prärie husten, weil die Leser hier an einer Hand abzählbar sind. Das wäre ein überschaubares Treffen. Und es gibt Bier.

----------

Tja.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 20. Oktober 2014
Üben üben üben...

Das mit dem Substituieren habe ich ja auch noch nicht so drauf. Das üben wir noch…

----------

Morgen rufe ich den Auto-Menschen an. Sollten wir uns auf einen Aufpreis von unter 10k einigen, sind wir im Geschäft. Ok, knapp darüber ginge auch nicht. Was macht man nicht alles für ein Panorama-Dach.

----------

Die Zahnbürstenindustrie - speziell die elektrische - hat in den letzten sieben Jahren einen Quantensprung hingelegt, der völlig lautlos und von der Weltöffentlichkeit weitestgehend ignoriert vonstatten ging. Respekt. Ob die NSA ahnt, was da hinter verborgenen Badezimmertüren abgeht? Dass da kein Zahnstein mehr auf dem anderen bleibt? Dass Karies und Baktus nun wirklich ihr Zeitliches gesegnet haben?

Diese Zauberzahnbürsten kosten übrigens so ab 120 Euro aufwärts. Sind dann aber auch die Sonic-Super-Senso-SEO-Geräte. Mit WLAN und allem drum und dran.

----------

5 Wochen noch. Dann startet die Saison. *freu*

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment