Dienstag, 15. April 2014
Der Big Mac ist eine Prostituierte. Eine der günstigen Sorte...

Die McDonalds-Radiowerbung für den Big Mac ist ja auch nicht unbedingt der Brüller. Besonders nervig ist "Wenn der Big Mac Deine Freundin wäre..."
Es wird aufgezählt, was eben genau dann wäre und am Ende heißt es (sinngemäß): "der Big Mac ist nicht Deine Freundin, aber Du kannst ihn haben. Für nur 2,99 Euro". Aha. Soso. Der Big Mac ist also nicht meine Freundin, dafür aber eine Prostituierte. Eine sehr sehr günstige noch dazu (ich kenne die Marktpreise nicht, aber 2,99 Euro dürfte der Tarif für die 0800er-Nummer sein, bei der man den Termin vereinbart).

Hab den Spot aber schon ein paar Tage nicht mehr gehört. Vielleicht hat man selbst gemerkt, wie dämlich das Ganze ist. Obwohl... Werber merken sowas ja nicht unbedingt.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 1. April 2014
Fleisch vs. Gemüse: 3 zu 1. Passt.

Den Tag komplett ohne Aprilscherze überstanden. Noch nicht mal im Radio kam was. Seltsam.

----------

Seit dem Wochenende habe ich einen neuen Grill. Ich hätte ihn sogar getestet - wäre Gas zur Verfügung gestanden. War aber keins da. War nicht mal meine Schuld, aber lassen wir das. Jedenfalls wird der Grill das kommende WE eingeweiht. Eingebrannt wird er morgen abend schon. Also wahrscheinlich. Auch das ist noch nicht so ganz sicher.
Das Ding ist cool. Vier Brenner, kein Plastikkram und tiefschwarz (wie meine Seele. Deshalb mag ich den auch so). Gusseiserner Rost plus eine gusseiserne Platte. Auf letzterer schmoren die Scampis oder auch mal Bratkartoffeln und kleineres Gemüse, auf den Rosten liegt Fleisch. Und wie es sich gehört ist das Verhältnis Rost (Fleisch) zu Platte (Gemüse) 3 zu 1. Passt.

----------

Skilehrer duzen einen immer. Scheint Tradition zu sein.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 25. März 2014
Sätze, von denen ich bis vor einem halben Jahr auch noch dachte, dass ich sie niemals sagen würde.

Wie geil: ich kriege nochmal Steuern zurück. Diesmal aus dem Jahre 2011, wenn ich das richtig gesehen habe. Außerdem gab es eine Stromrückzahlung, weil ich so sparsam war im letzten Jahr. Yeah. Somit ist auch der nächste Urlaub bezahlt. Hach, wenigstens da gibt es gerade nicht so viel zu meckern. Dafür halt die diversen Zipperlein. Seit gestern habe ich die Dosis der Blutdrucktabletten erhöht (wobei ich der Meinung bin, dass das unnötig ist, aber nun denn: schau mer mal) und obwohl ich nun eigentlich auf der tatsächlich kleinsten Dosis bin (vorher wars die halbe Minimaldosis) haut mich die Umstellung wieder um. Diesmal mit Kopfschmerzen und einer zickigen Verdauung. Ob letzteres von den Tabletten kommt, kann ich gar nicht sagen. Die Kopfschmerzen aber ziemlich sicher. Nun denn, geht auch wieder vorbei. Das Witzige: seit gestern sind die Werte so hoch wie sonst nie. Keine Ahnung weshalb.

----------

"Am Wochenende kaufe ich Skischuhe."
Sätze, von denen ich bis vor einem halben Jahr auch noch dachte, dass ich sie niemals sagen würde.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 24. März 2014
"Eingelabellot" ist mein neues Lieblingswort

Er sieht ein bisschen aus wie Jack Sparrow in der Sölden-Variante. Braungebrannt, um nicht zu sagen cross gebraten. Die Lippen spröde, aber dick eingelabellot. Farblos, mit Lichtschutzfaktor. Die Sonnenbrille setzt er nie ab. Wahrscheinlich auch nicht zum Schlafen. Die Skischuhe verleihen ihm diesen schlingernden Gang; diese Mischung aus „dezent betrunken“ und tuntig. Aber es liegt an den Schuhen, zumindest teilweise. Ich laufe ähnlich und das nüchtern und hetero.
Rudolf. So heißt er. Er erklärt mir kurz ein paar Basics bezüglich Schnee und des sich darauf Fortbewegens. Es klappt leidlich, aber immerhin gewöhne ich mich schnell an den Dialekt. Rudolf dürfte in etwa der Jahrgang Keith Richards sein und tatsächlich sind sich beide ähnlich. Rudolf ist der normalgewichtige Bruder. Allerdings - so erklärte man mir eines abends - sehen Skilehrer immer um einiges älter aus, als sie tatsächlich sind. Die Höhensonne gerbt Ihre Haut und lässt sie merklich altern. Ich bin geneigt, diese Theorie zu unterstützen. Die Jungs sahen alle ungesund braun aus. Ganz heftig waren die Invers-Pandabären, also anstatt weißes Gesicht, schwarze Augenringe hatten die dunkle Gesichtsfarbe und weiße Ringe um die Augen von der Sonnenbrille. Sah seltsam aus. Dazu noch der tuntige Skischuhgang. Ein Eldorado für skurille Fetische…

Ende April gehts weiter. Es bleibt spannend.

referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 18. März 2014
...

Momentan sind noch zwei Bewerbungen offen. Von einer habe ich noch gar nichts gehört (ist aber ok: ging erst am Freitag raus), bei der anderen warte ich auf Feedback nach dem Gespräch dort. Eigentlich lief es ganz gut, denke ich. Ich habe die an die Wand geredet und kam so rüber wie ich bin: positiv. Ob ich da wirklich anfangen wollen würde… ich weiß es nicht. Die Chefs sind Russen, das Geschäftsmodell ist etwas suspekt und ich könnte wetten, dass die auch nicht wirklich viel zahlen wollen. Aber ich wäre quasi mein eigener Chef, in einer neugegründeten Abteilung, mit einer Menge Befugnissen und viel Kram zu tun, den ich eh den ganzen Tag tue (hat was mit im Web abhängen zu tun). Die Anfahrt ist ok: 15-20 Minuten, würde ich zu den normalen Zeiten mal schätzen. Allerdings dauert das nun fast schon zu lange: das Gespräch war vor fast drei Wochen. Da hätte es zwischenzeitlich doch mal ein Lebenszeichen geben müssen, oder? Hm. Nun denn, abwarten, weiterschauen und dranbleiben.

----------

In drei Tagen bin ich um diese Uhrzeit schon mal um einiges schlauer. Und wahrscheinlich sehr betrunken. Bin gespannt.

----------

Ich kriege eine zweite Steuerrückzahlung. Irgendwas von vor zwei Jahren. Ich bin reich! Und habe schon großartige Ideen, wie ich das viele Geld verplempern kann. Naja, solche Ideen finden sich ja immer sehr schnell. Eine dieser Ideen werde ich mir aber wahrscheinlich wirklich gönnen. Ein Männerspielzeug. Yeah!

----------

So eine Stimme habe ich auch manchmal. Nur singe ich dann nicht und sprechen fällt mir in diesen Momenten auch eher schwer… Bei ihm klingt es definitiv besser


referral   ... link (0 Kommentare)   ... comment